Tabletten gegen Heuschnupfen
Heuschnupfen wird durch eine Pollenallergie ausgelöst. Einer der wichtigsten Botenstoffe einer Allergie ist das Histamin. Reichen Nasen- und Augentropfen nicht aus, können Antihistaminika auch als Tabletten eingenommen werden. Ältere Tabletten mit diesen Wirkstoffen machten müde, bei neueren Wirkstoffen tritt diese Nebenwirkung kaum noch auf. Einzelne Corticoide sind ebenfalls rezeptfrei erhältlich. Sie sind mit körpereigenen Hormonen verwandt und wirken stark entzündungshemmend.
In der Apotheke gibt es auch homöopathische Heuschnupfenmittel.  Homöopathika normalisieren die Fehlfunktion der Schleimhäute. Angewendet werden vor allem Potenzen der Heilpflanzen Adhatoda vasica, Luffa operculata oder Cardiospermum halicacabum.