Menu Content/Inhalt
Startseite

Ratgeber Gesundheit

Patienteninformationen

Pollenvorhersage

Weimar Wetter

Giftinformationszentralen

Giftinformationszentren beraten von Montag bis Sonntag rund um die Uhr bei akuten und chronischen Vergiftungen. Sie geben Auskünfte an jeden Anrufer. Links und Telefonnummern finden Sie hier.


Als Giftinformationszentren fungieren entweder Kinderkliniken, medizinische Kliniken oder pharmakologische Institute an Universitäten.

Leider gibt es in der Bundesrepublik Deutschland noch immer keine einheitliche Rufnummer für alle Vergiftungszentralen. Zu bedenken ist weiterhin, dass sich die angegebenen Rufnummern ändern können. Eine gelegentliche Überprüfung durch Vergleich der Nummern mit Angaben in der Tagespresse ist daher zu empfehlen.

weiter …
 
Wie häufig sind Vergiftungen?

Jedes Jahr müssen etwa 200.000 Menschen wegen Vergiftungen im Krankenhaus behandelt werden. Hauptsächlich Kinder sind betroffen.

Vergiftungen – wo und womit?

Die weitverbreitete und zunehmende Anwendung von Medikamenten sowie die Bevorratung von Chemikalien im Haushalt führen immer wieder zu unbeabsichtigten Überdosierungen oder versehentlichen Vergiftungen bei Erwachsenen und Kindern. Außerdem werden Selbstmordversuche mit Arzneimitteln oder Haushaltschemikalien begangen.

weiter …
 
Was ist in der Regel nicht giftig?

Bei der gelegentlichen Einnahme einiger, vermeintlich giftiger Substanzen ist nicht mit Vergiftungen zu rechnen.

Beispiele für ungiftige Substanzen sind:

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 5 - 8 von 31

Blitzlicht

 
  • ab 26.11. Spendenaktion für das Lebenshilfewerk in der Tiefurter Allee
  • 13.02.17  Abendveranstaltung Weleda Kosmetik von 18-20 Uhr
  • 07.03.17  AVENE Beratungstag von 10-18 Uhr