Menu Content/Inhalt
Startseite

Ratgeber Gesundheit

Patienteninformationen

Pollenvorhersage

Weimar Wetter

Heuschnupfen: Nicht alle Lebensmittel sind verträglich PDF Drucken E-Mail

Jeder zweite Pollenallergiker verträgt bestimmte Lebensmittel schlecht. Beim Verzehr schwellen die Lippen an, sie jucken und kribbeln. Zusätzlich können die Augen tränen oder die Nase läuft. Die Ursache dafür ist, dass Pollen und bestimmte Lebensmittel ähnliche Eiweißstrukturen enthalten, auf die das Immunsystem zu stark reagiert. So reagieren Birkenpollenallergiker oft auch auf Äpfel, Tomaten oder Karotten. Durch Erhitzen werden die Lebensmittel oft besser verträglich. So können viele Allergiker Dosenobst und -gemüse ohne Probleme essen. Soja, Nüsse oder Sellerie werden durch das Kochen aber nicht entschärft.  Für hochsensible Personen besteht immer ein Restrisiko. Besonders kritisch sind versteckte Allergene in Fertiggerichten, die auf der Zutatenliste nicht immer vollständig deklariert sind. Notfalls hilft nur der Verzicht. Eine allgemeine "Heuschnupfendiät" gibt es aber nicht.


 
< zurück   weiter >

Blitzlicht

 
31.08.17 Orthomol Verkostungsaktion von 10.00 - 18.00 Uhr im Atrium
 
14.09.17 Bepanthol Aktionstag im Atrium
 
26.09.17 Dr. Hauschka Workshop 18-19.30 Uhr im Atrium
 
10.10.17 Haardichtemessung im Atrium
 
24.10.17 Haardichtemessung in der Stadt-Apotheke
 
19.10.17 Vichy Abendveranstaltung von 18.00 - 20.00 Uhr im Atrium